Mein besonderer Tag als Nachwuchstrainerin beim VfL Wolfsburg

Alina und Hannah berichten von ihrem Tag beim VfL Wolfsburg

weiterlesen...
Junior-Coaches trotzen der Hitze

35 Grad auf dem Platz und "angeneheme" 30 Grad im Seminarraum waren kein Hindernis

weiterlesen...
Schuljahr 2017/18 – Das JC Fazit

Sehnde, Celle, Emden, Hemmingen, Laatzen, Osnabrück und Oldenburg bilden den Abschluss eines erfolgreichen Junior-Coach Jahres

weiterlesen...

Entstehungsgeschichte „Junior-Coach“

JC-Founder Marko Kresic übergibt "sein Kind" im April 2014 an Orsulic

Mai 2010: Schwerpunktsetzung „Schulfußball-Assistenten-Ausbildung“ durch die Referate Jugend-/Schul- und Mädchenfußball mit dem Ziel mehr (kompetente) Übungsleiterinnen und Übungsleiter in Schulen und Vereine zu bekommen und Schlüsselqualifikation bei Schülerinnen und Schülern durch das Medium "Fußball" gezielt zu fördern (Joachim Bode/Marko Kresic, Walter Fricke/Helge Kristeleit und Karen Rotter).

18. Mai 2010: Vorstellung der „Idee“ beim damaligen NFV-Schatzmeister Herbert Lange und Erstellung eines Finanzierungsplanes.

Juni 2010: Bildung der Taskforce (Jugend-/Schul- /Mädchenfußball und Lehrwesen, bestehend aus Bode (später Birgit Polz-Eckhardt)/Kresic, Fricke/Rotter/Kristeleit, Dieter Neubauer/ Thorsten Westenberger) unter Koordination/Führung von Kristeleit/Kresic (später Kresic) mit regelmäßigen Arbeitssitzungen (Turnus: ca. alle drei Monate).

30.09.2010: Konzeptionierung auf Grundlage der Arbeitssitzungen und Antragstellung Lotto-Sport-Stiftung durch Kresic. Gleichmäßige Schwerpunktsetzung auf A. Ausbildung und B. Kontinuität & Nachhaltigkeit.

23.11.2010: Positiver Bewilligungsbescheid der Lotto-Sport-Stiftung zur (Mit-)Finanzierung des Projektes.

2011:

Anfang 2011: Titelvorschlag „Junior-Coach“ (statt Schulfußball-Assistent) durch Kresic und Festlegung der Taskforce auf diesen Titel.

März 2011: Vorstellung des Konzeptes bei der Jahrestagung Schulfußball und in weiteren Gremien (u.a. Lehrwarte-Jahrestagung).

Juni 2011: Durchführung der ersten beiden Piloten und anschließende Modifikation.

November 2011: Vorstellung des Kommunikations- und Nachhaltigkeitskonzeptes durch Kresic beim NFV und Verabschiedung. Inhalte u.a. Logogestaltung, Claim, Mediennutzung, Nutzung von Testimonials (Mirko Slomka und Co.), Internetplattform, virtuelles Trainernetzwerk (JC-Club), Prämiensystem (zur Heranführung der JC auf Trainertätigkeiten) uvm.

Herbst/Winter 2011: Durchführung von Pilot 3 und 4 und Modifikation.

2012:

Jan 2012: Referentenschulung beim NFV

Ab Anfang 2012: Durchführung der ersten dezentral organisierten Veranstaltungen sowie Erstellung Kommunikationsmedien (Logo, Plakate/Flyer, Webseite usw.) sowie detaillierte Entwicklung des Prämiensystems.

April/Mai 2012: Projektteamvergrößerung durch Marko Kresic: Neu dazukommen A-Lizenz-Trainerin Jana Menzel (ehem. Kieras), zuständig für die "Ausbildung" der JC und Sportstudentin (Sportwissenschaft) Nevena Orsulic, zuständig für Lehrgangsmanagement und Kommunikation. 

März 2012: Meeting mit dem Deutschen Fußball-Bund/DFB und Anfrage einer Kooperation DFB-NFV (durch die DFB-Abteilung Schulfußball).

März 2012: Vorbereitung der Klausurtagung auf Einladung des DFB beim NFV mit Vertretern verschiedener Institutionen (Mitwirkung bei der Programmentwicklung bzw. Gruppenleitung durch Schick/Kresic). Schick: AG Ausbildung; Kresic AG: Kontinuität und Nachhaltigkeit.

April 2012: Klausurtagung beim NFV (Sportschule 2) und Festlegung des Curriculums (auf Grundlage der gemachten NFV-Erfahrungen, vorgetragen durch Schick/Kieras).

Ab Mai 2012: Anwendung des neuen Curriclums durch den NFV und weitere Modifikationen.

Juni 2012: Vorstellung und „Verabschiedung“ aller Junior-Coach-Maßnahmen im NFV-Präsidium

Juli 2012: Tagung für potenzielle Mentoren (Betreuer für Junior-Coaches) im „Junior-Coach-Programm“ unter Führung von Polz-Eckhardt/Kresic.

15.09.2012: Start des Junior-Coach-Clubs und des Prämiensystems.

30.09.2012: Antrag Nr. 2 an die Lotto-Sport-Stiftung.

Oktober 2012: Referentenschulung Nr. 2.

Oktober 2012: Erfolgreiche Lizenz-Prüfung zum Trainer-C-BF durch 27 ausgebildete Junior-Coaches (und damit erstes gelungenes „Überführen“ in NFV-Trainerlizenzausbildungen).

31.12.2012: erste Prämiensonderverlosung

2013:

Februar/März 2013: Prämieneinlösungen (VIP-Karten, Trainerpakete, Hospitationen VfL Wolfsburg, Mirko Slomka/H96 etc.) und Referentenschulung (Nr. 3)

März 2013: Kontaktaufnahme zu 60 „inaktiven“ Junior-Coaches im Rahmen des Mentoring-Systems

Ostern 2013: erste dezentrale Veranstaltung Trainer-C-BF-Lizenz für Junior-Coaches (Teil 2) im NFV-Kreis Emsland (und damit erstes gelungenes „Überführen“ in dezentrale NFV-Trainerlizenzausbildungen).

Juli 2013: Wechsel im JC-Team: Niklas Richter ersetzt Pia Warnken (beide FSJ-im-Sport)

Oktober 2013: Erweiterung des JC-Teams durch Marko Kresic: Sandra Hallmann, Kim Neubert (zuständig für Ausbildung und Mentoring), Manuel Weber und Friedhelm Forbriger (Mentoring) stossen hinzu.

Dezember 2013: Ausbildung des 1.000 Junior-Coaches

31.12.2013: Ausscheiden von Ausbildungsleiterin Jana Kieras (jetzt Verbandssportlehrerin) aus dem Projekt

2014:

Januar 2014: Im Rahmen de Spieltags-PK des VfL Wolfsburg wirkt die Patenschaft mit Dieter Hecking bekanntgeben. Dieter Hecking erklärt seine bestmögliche Unterstützung dieses "zukunftsweisenden Projektes".

März 2014: Meeting von DFB, NFV und weiteren Institutionen und Austausch zur JC-Plattform des NFV (u.a. JC-Club).

April 2014: Ausscheiden von Projektleiter Marko Kresic und Fortführung durch Nevena Orsulic / Sebastian Ratzsch

November 2014: Bekanntgabe der Trainerpatenschaft von Torsten Lieberknecht

Dezember 2014: Bekanntgabe der Trainerpatenschaft von André Breitenreiter

Zum Junior-Coach-Club
PARTNER